Diskutieren Sie mit!

Einloggen mit

oder

Bereits registriert

Neu registrieren

Wenn Sie noch kein Diskussionsteilnehmer sind, dann können Sie sich hier registrieren.

Unsere Kommentar- und Community-Richtlinien

Diese Plattform dient dem gemeinsamen Austausch. Die Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion ermöglichen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu löschen, die einer solchen Diskussion nicht förderlich sind und sich nicht auf die Beiträge beziehen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Kommentar-Richtlinien.

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit? Die Bedeutung der Frankreichwahl für Europa.

Daniel Cohn-Bendit zu Gast bei der 30. Berliner Mittwochsgesellschaft

Am 10. Mai 2017 wird Daniel Cohn-Bendit bei der 30. Berliner Mittwochsgesellschaft zu Gast sein und in einer kritischen Analyse die Ergebnisse der französischen Präsidentschaftswahl diskutieren.

Die Präsidentschaftswahlen in Frankreich sind seit jeher ein Gradmesser für den Status der Europäischen Union als Friedensprojekt und Wirtschaftsgemeinschaft sowie als ein einmaliges Experiment in der Geschichte des Staatswesens. Drei Tage nach der Stichwahl des französischen Staatsoberhaupts wollen wir die Wahlentscheidung und die daraus resultierenden Fragen gemeinsam mit dem leidenschaftlichen Europäer und Frankreichkenner Daniel Cohn-Bendit und Ihnen analysieren.

Gerade in einer Zeit, in der nationalistische Tendenzen in ganz Europa hochkochen, ist ein genauer Blick auf die Gründungsmitglieder der Union notwendig – erst recht, wenn es tatsächlich zu einer Wahl zwischen so unterschiedlichen Kandidaten wie Emmauel Macron und Marine Le Pen kommen sollte. Freuen Sie sich daher mit uns auf eine spannende Diskussion mit Daniel Cohn-Bendit bei der 30. Berliner Mittwochsgesellschaft.

Daniel Cohn-Bendit ist ein französisch-deutscher Politiker und Publizist. Der Soziologe wurde in den 60er Jahren als Führer und Sprecher der Pariser Mairevolution bekannt, die seine Ausweisung aus Frankreich zur Folge hatte (aufgehoben 1978). Übergesiedelt nach Deutschland, schloss er sich der Frankfurter "Sponti-Szene" an, etablierte sich als Publizist linker Veröffentlichungen und unterstützte die Gründung der Partei Die Grünen. Cohn-Bendit fungierte in verschiedensten politischen Funktionen der Grünen Bewegung, unter anderem war er 20 Jahre lang Mitglied des Europäischen Parlaments. Daniel Cohn-Bendit hält die Ehrendoktorwürde der katholischen Universität Tilburg in den Niederlanden und erhielt für seine politischen Verdienste die Auszeichnung "Révélation politique".

Die Berliner Mittwochsgesellschaft

Gemeinsam mit dem Handelsverband Deutschland e.V. (HDE) und dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA) veranstaltet die METRO GROUP nach dem Vorbild der Berliner Salon-Kultur vier Mal im Jahr die "Berliner Mittwochsgesellschaft des Handels". Einen Rückblick auf die jüngsten Veranstaltungen finden Sie hier.

Bianca Maley

Informationen zum Autor

Bianca Maley ist als Referentin Nationale Politik im Konzernbüro Berlin der METRO GROUP tätig.