Diskutieren Sie mit!

Einloggen mit

oder

Bereits registriert

Neu registrieren

Wenn Sie noch kein Diskussionsteilnehmer sind, dann können Sie sich hier registrieren.

Unsere Kommentar- und Community-Richtlinien

Diese Plattform dient dem gemeinsamen Austausch. Die Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion ermöglichen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu löschen, die einer solchen Diskussion nicht förderlich sind und sich nicht auf die Beiträge beziehen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Kommentar-Richtlinien.

5 Fragen - 5 Antworten

Geschmacksfrage mit... Dr. Sabine Eichner

Mit der "Geschmacksfrage" stellen wir regelmäßig Akteure aus dem politischen Berlin vor und vermitteln so einen Eindruck von der Vielfältigkeit der Hauptstadtinteressen. Heute im Interview: Dr. Sabine Eichner, Geschäftsführerin des Deutschen Tiefkühlinstitut e.V.

Bild vergrößern
Dr. Sabine Eichner

METRO GROUP: Frau Dr. Eichner, auf welches Lebensmittel setzen Sie im Frühjahr besonders?

Dr. Sabine Eichner: Der Appetit auf frisches Obst und Gemüse steigt mit jedem Tag – doch angesichts des anhaltenden Winters in unserer Region greife ich gerne auf die Angebote aus meiner Branche zurück, die mir eine gesunde, abwechslungs- und vitaminreiche Ernährung ermöglichen. Gerne auch in Kombination mit dem Angebot aus der Obst- und Gemüseabteilung lassen sich daraus leckere Smoothies zaubern. Eine echte Energiequelle gegen Frühjahrsmüdigkeit!

METRO GROUP: Auf was legen Sie Wert beim Kauf dieses Lebensmittels?

Dr. Sabine Eichner: Auf den guten Geschmack, die Frische und nachhaltige Erzeugung natürlich. Schön ist es auch, wenn man auf  „Schnippelarbeiten“ verzichten kann, gerade wenn es unter der Woche mal schnell gehen muss. Unabhängig von der Saison bietet mir tiefgekühltes Obst so immer Vielfalt, Portionierbarkeit und das zu einem angemessenen Preis.

METRO GROUP: Tiefkühlprodukte werden bei den Deutschen laut Bundesernährungsministerium immer beliebter. Geht damit eine neue Verantwortung für Ihre Branche einher in Bezug auf Nachhaltigkeit und gesunde Ernährung?

Dr. Sabine Eichner: Alle Unternehmen, die Lebensmittel herstellen und vertreiben, haben eine hohe Verantwortung für die Sicherheit und Qualität ihrer Produkte. Das schließt die Verantwortung für nachhaltiges Wirtschaften und gesunde Lebensmittel mit ein. Die große Leistung der Tiefkühlwirtschaft besteht ja gerade darin, dass wertvolle landwirtschaftliche Rohwaren durch das Verfahren des Schockfrostens ohne Konservierungsstoffe haltbar gemacht werden und die Menschen beim Kochen entlastet werden. Bei allen Bekenntnissen zur frisch, selbst gekochten Mahlzeit: Wenn wir ehrlich zu uns sind, so greifen wir doch gerne auf Lebensmittel zurück, die uns den Alltag erleichtern. Das können wir auch guten Gewissens tun, denn die Hersteller haben einen so hohen Qualitätsstandard erreicht wie noch nie, sie sind so sensibel für gesellschaftliche Anforderungen wie noch nie und liefern jeden Tag hohe Qualität zu einem bezahlbaren Preis.

Einen besonderen Beitrag für noch mehr Nachhaltigkeit kann die Tiefkühlwirtschaft z.B. auf dem Gebiet der  Lebensmittelverschwendung leisten. Mit ihrer langen Haltbarkeit und der Portionierbarkeit vieler TK-Produkte unterstützen wir die Menschen bei ihrem persönlichen Ziel, weniger Lebensmittel wegzuwerfen.

METRO GROUP: Was kann die deutschen Tiefkühlwirtschaft beim Thema Verbraucherbildung einbringen?

Dr. Sabine Eichner: Die Tiefkühlwirtschaft hat sich von ihren ersten Anfängen an um die Aufklärung der Verbrauchern gekümmert. Das dti setzt sich seit seiner Gründung vor 60 Jahren für den richtigen Umgang mit TK-Produkten ein und klärt Verbraucher markenneutral und auf wissenschaftlicher Grundlage über die Herstellung, Verwendung und die Vorteile von tiefgekühlten Lebensmitteln auf. Kontinuität und Glaubwürdigkeit sind ein dabei ein absolutes Muss. So sind wir erster Ansprechpartner für Verbraucher und Verbraucherorganisationen sowie Politik und Medien, wenn es um übergreifende Fragen zu Tiefkühlprodukten  geht. Wir unterstützen aber auch unsere Partner im Handel und die Profi-Verwender im Außer-Haus-Markt durch Warenkunde und Kochworkshops.

METRO GROUP: Ihr nächster Termin heute?

Dr. Sabine Eichner: Frühjahr ist Messezeit – ich freue mich in Kürze wichtige Fachmessen besuchen zu können und so wichtige Impulse zu gewinnen über neue Produkte und aktuelle Markttrends. Diese Nähe zu unserer Branche ist für mich als Verbandsgeschäftsführerin gerade auch in den Gespräch mit der Politik und Behörden von unschätzbar hohem Wert, denn so können wir direkt aus der Praxis zu den in Berlin heiß debattierten Themen der Ernährungs- und Verbraucherpolitik glaubwürdig und kompetent Stellung nehmen.

Das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) mit Sitz in Berlin ist die Kommunikations- und Informationsplattform der deutschen Tiefkühlwirtschaft. Das Institut unterstützt alle Maßnahmen, die der Herstellung, der Qualitätserhaltung, dem Vertrieb und der Verwendung von Tiefkühlkost dienen. Das Tiefkühlinstitut ist die zentrale Anlaufstelle, wenn es um tiefgefrorene Lebensmittel geht. Dr. Sabine Eichner ist auch auf Twitter mit dem Kürzel @DtiEichner aktiv, das dti ist auf Twitter unter @dti_Ev zu finden.

Quelle Titelbild: Flickr Creative Commons - Foto by Oxfordian 

Bianca Maley

Informationen zum Autor

Bianca Maley ist als Referentin Nationale Politik im Konzernbüro Berlin der METRO tätig.