Diskutieren Sie mit!

Einloggen mit

oder

Bereits registriert

Neu registrieren

Wenn Sie noch kein Diskussionsteilnehmer sind, dann können Sie sich hier registrieren.

Unsere Kommentar- und Community-Richtlinien

Diese Plattform dient dem gemeinsamen Austausch. Die Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion ermöglichen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu löschen, die einer solchen Diskussion nicht förderlich sind und sich nicht auf die Beiträge beziehen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Kommentar-Richtlinien.

Unternehmen unterzeichnen Erklärung zum Klimaschutzplan 2050

"Klimaschutz schafft Arbeitsplätze und macht Unternehmen zukunftsfähig"

Die METRO GROUP hat gemeinsam mit 40 weiteren Unternehmen und Verbänden aus Industrie und Handel die Unternehmenserklärung zum Entwurf des Klimaschutzplans 2050 für Deutschland unterzeichnet. Mit der gemeinsamen Erklärung unterstützt die METRO GROUP nicht nur die Bestrebungen für mehr Energieeffizienz in Deutschland, sondern setzt auch ihr eigenes Engagement für Klimaschutz konsequent fort.

Mit einem Ende vergangenen Jahres ausgegebenen Klimaschutzziel für 2030 will die METRO GROUP durch unternehmensweite Energieeffizienzmaßnahmen 50 Prozent Kohlendioxid gegenüber 2011 einsparen. Möglich wird dies durch Investitionen in hocheffiziente Beleuchtung, dem bestmöglichen Nutzen von Tageslicht sowie mittlerweile mehr als 100 Großmärkten, die CO2-Kältetechnik verwenden. Auch der Ausbau von Photovoltaikanlagen auf den Dächern von Großhandelsmärkten in China, der Türkei, Deutschland, Spanien und Italien ist Teil der Klimastrategie 2030 der METRO GROUP.

„Der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen zum Schutz des Klimas ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Wir sind davon überzeugt, dass Klimaschutz zudem Arbeitsplätze schafft und die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen erhöht“, sagt Heiko Hutmacher, Personalvorstand der METRO AG und zuständig auch für Nachhaltigkeit. „Die Unterzeichnung der Erklärung zum Klimaschutzplan 2050 ist für uns auch ein Stück weit eine Bestätigung unserer eigenen ambitionierten Klimaschutzziele und unserer bisherige Arbeit in diesem Bereich.“

Die METRO GROUP fordert gemeinsam mit allen Unterstützern der Erklärung, dass durch den Klimaschutzplan ein konsequenter Weg hin zu mehr Energieeffizienz und zum zügigen Umstieg auf 100 Prozent Erneuerbare Energien aufgezeigt werden soll.

Die von 41 Unternehmen und Branchenverbänden unterstützte Erklärung erscheint mit Blick auf den geplanten Kabinettsbeschluss zum Klimaschutzplan am 9. November und dem Inkrafttreten des Paris-Abkommens am 4. November.

Pressemitteilung der METRO AG 

Quelle Titelbild: Flickr creative commons, Foto von Hannes Mauerer

Christian Bradler

Informationen zum Autor

Christian Bradler ist von September 2016 bis März 2017 Praktikant im Konzernbüro Berlin der METRO.